Home
News
Events
Wilesco
Dampftechnik
Dampfmaschinen
Heißluftmaschinen
Antriebsmodelle
Arnold
Bing
Doll
E.K.T.
Falk J.
Fleischmann
Hess
Hielscher
Jensen
Keim
Wilhelm Krauss
Mamod
Ernst Plank
S.E.L.
Steyer
Andere / Unbekannt
Blechspielzeug
Links
Gästebuch
Kontakt
Zu meiner Person

Falk J.

 

       

1900 - 1935

 

1900 - 1935

 

1932 - 1935

 

1895 machte sich Josef Falk in Nürnberg selbständig. Vorher war er als Vertreter für die Firma. Carette tätig. Seine Produktion umfasste Dampfmaschinen und Betriebsmodelle.
Er bot als einer der letzten Hersteller einen Heißluftmotor an. Er stellte auch Dampfboote und wie die Firma Schoenner Storchenbeinlokomotiven der Spurweiten I bis III her. Falk übernahm wohl einen Teil der Werkzeuge der Firma Schoenner, denn viele Dampfmaschinen von Falk sind ehemalige Dampfmaschinen von Schoenner.
Bevor die Firma 1935 im Dritten Reich enteignet werden konnte, verkaufte Falk seine Firma an die Gebrüder Schaller denen die Firma Ernst Plank gehörte. Die Produktion von Spielzeugen wurde zugunsten von Filmprojektoren der Marke Noris eingestellt.

In 1895 Josef Falk foundet his own enterprise after working for Carette as travelling salesman. Falk made steam engines and accessories. As one of the last makers he offered hot air engines. Falk also produced steam boats and, like Schoenner, Storchenbeinlokomotoven in gauge I to III. It is likely that Falk took over some of the tool of Schoenner.

Before the Nazis could liquidate the company Falk sold it to the Schall brothers who owned the Ernst Plank company. The production of toys was cancelled and only movie projectors with the trademark Noris were made.

 

zurück zu Falk J.

 

ZurückWeiter
Klaus Lutz | Roler0301@aol.com